Die Europaschule "Am Gröpertor", Halberstadt und das HKK Hotel in Wernigerode vereinbaren Kooperation Weichen für Nachwuchskräfte gestellt

Einen weiteren starken Partner aus der regionalen Wirtschaft hat die Gröpertorschule mit dem HKK Hotel in Wernigerode gefunden und eine enge Zusammenarbeit für die Schülerinnen und Schüler der Schule vereinbart...

In Wernigerode wird Geschichte geschrieben. Erstmals wurde eine Kooperation zwischen einem Wernigeröder Wirtschaftsunternehmen und einer Sekundarschule aus Halberstadt besiegelt.

Zur Kooperationsunterzeichnung trafen sich am Dienstag Hoteldirektor Björn Rosenberg vom HKK Hotel Wernigerode ****, Schulleiter Björn Ahlsleben von der Europaschule „Am Gröpertor“ aus Halberstadt sowie Daniel Szarata. Der Landtagsabgeordnete der CDU Fraktion im Landtag Sachsen-Anhalts, hat sich für den Termin extra Zeit in der „Bunten Stadt am Harz“ eingeräumt.

Auch Schülervertreter der Schule waren bei den Gesprächen anwesend. Ziel der Kooperation ist es, den Jugendlichen die Berufsfindung und - Orientierung zu erleichtern, sie zu fördern sowie talentierte junge Menschen für die Branche zu begeistern. Der Direktor des Hotels Björn Rosenberg, war sehr erfreut über die zahlreich anwesenden Vertreter des neuen Kooperationspartners und betonte, wie wichtig solche Vereinbarungen für das Hotel sind. „Im Haus gibt es ein fest etabliertes Team mit geringer Fluktuation und langjährigen Mitarbeitern, doch auch insbesondere die qualifizierte Ausbildung von Jungendlichen und jungen Nachwuchskräften ist essentiell für ein Fortbestehen einer qualitativ hochwertigen Dienstleistung in der Hotellerie“, so Rosenberg.

Björn Ahlsleben betonte, wie wichtig es für Ihn und seine Kollegen der Europaschule ist, jungen Menschen den Berufseinstieg näher zu bringen und Sie nicht nur theoretisch, sondern auch in punkto Persönlichkeitsentwicklung auf das Berufsleben vorzubereiten. Das Team der Schule habe immer ein offenes Ohr für Fragen oder auch Probleme und Schwierigkeiten der Jugendlichen. „Wie auch im HKK Hotel Wernigerode ****, gibt es auch in unserer Schule geringe Fluktuationen und einen festen Lehrerstab, für welchen eine lückenlose und vorbildliche Schulbildung selbstverständlich ist“, betont Björn Ahlsleben. „Es ist entscheidend für uns, Leistungsträger der Wirtschaft in der Region zu finden, die das Thema Förderung und Ausbildung von Jungendlichen so ernst nehmen wie wir. Das HKK ist aus verschiedenen Gründen für uns ein ganz wichtiger Partner. Zunächst bietet es für unsere Schüler die Möglichkeit, im Sinne ihrer Berufschancen, den Weg in die Wirtschaft von Wernigerode zu ebnen. Weiter ist das HKK unser Partner im Berufsfeld Hotel und Gaststätten und ermöglicht uns eine bestens organisierte Berufsorientierung. Und nicht zuletzt wird unsere Schule mit einem so starken Partner auch durch konkrete Angebote, wie zum Beispiel Knigge-Kurse oder Koch-Workshops, inhaltlich breiter aufgestellt sein und wichtige Erfahrungen für die Zukunft bieten können.“, so Ahlsleben weiter.

Daniel Szarata zeigte sich erfreut über das vorbildliche Vorgehen beider Kooperationspartner, eine Zusammenarbeit über die Stadtgrenzen hinaus zu etablieren. „Wir müssen anfangen, regionaler und im großen Ganzen zu denken. Eine Zusammenarbeit über die Stadtgrenzen hinweg, ebnet den Weg die kommunalen Hauptleistungsträger im Punkt Nachwuchsgewinnung näher zusammenzurücken. Für mich ist der Harz mit Wernigerode, Halberstadt und Quedlinburg die Vorzeigeregion in Sachsen-Anhalt“, sagte Szarata.

Das HKK Hotel Wernigerode **** und die Europaschule „Am Gröpertor“ in Halberstadt freuen sich auf viele interessierte und talentierte junge Menschen, denen gemeinsam mit Hilfe der heute unterzeichneten Kooperation der Weg in eine erfolgreiche berufliche Zukunft geebnet wird.

von Europaschule

Zurück